PON vom Urstromtal

Mitglied im VDH / APH / FCI  seit 1986

Wir waren am 1.u.2. 09.2020 bei Harlekin zum decken

es war sehr harmonisch da Frieda dem jungen Rüden auch die Zeit und die Geduld entgegebrachte , die er brauchte.

Aller Anfang ist halt schwer , aber machbar.

(oben Harlekin daunter Frieda)



 

 Jetzt sind unsere Jungs schon eine Woche  von uns weg, was irgendwie komisch ist die Ruhe und Leere. Frieda scheint es aber zu gefallen und das ist gut so.

Heute mal ein paar Bilder von den Jungs im neuen zu Hause. Es scheint ihnen zu gefallen

und den neuen Familien auch,da es " noch " keine Beschwerden gab.







Hier schon die ersten Bilder vom neuen Wirkungskreis unserer Jungs. Wie man sieht haben sie sich gut eingelebt und entdecken mit ihren Familien die neue große Welt.

Wenn Bilder feheln ,schuldigung ,denn neue her




8.und 9.Woche

Da ist viel passiert ,viel  Neues und aufregendes. Die Zeit bei  Mutti ,Tante und Ziehmutti geht rasant dem Ende entgegen.

Wir hatten Besuch vom Tierarzt von Frau Antje, (Zuchtwärtin)

Die einen habe  gepiekst und gechipt und die Anderen haben und vermessen und lange betrachtet und alles in ein Protokoll geschrieben.

Dann durften wir am letzten Abend bevor die ersten Geschwister

gingen alle aud unsere Welpenauslauf raus und so richtig loslegen-

Tante Käthe hat sich gefreut.

9.Woche

Dann kam  der Abschied ,noch mal spielen  und dann geht `s los .Ein Abschied zwischen Trauer , für mich und Freude bei den Familien .

Ich wünsche  meinen Jungs  viel Spass mit den neuen Familien und  umgedreht auch.

ich hoffe wir hören bald wieder von einander.



Einen tag vorher Geschirranprobe  und Reisegepäck anprobieren und kontrollieren




8.Woche  Heilig Abend  Vormittag bei bestem Wetter




7.Woche

Ich glaub es kaum, das in knapp zwei Wochen alles vorbei ist.Für mich jedenfalls, für dire neuen Familien fängt eine hoffentlich schöne Zeit an. Am Sonnabend waren  Monika und unsere Landesgruppenvorsitzende Ines  ( sozusagen die Oma von  unseren Jungs) hier. Waren auch  sehr zufrieden mit den  kleinen  Großen.

Jetzt sind sie wirklich schon fast flügge,trotz Mistwetter geht es an die Luft und sie sind super gut drauf und genießen das Toben im Freien. Die Einzelfotos sind von Monika (Harlekins Frauchen beim Besuch)





6.Woche

Jetzt ist es soweit die Kleinen wollen in die Freiheit und was erleben.Gestern durften sie das mal 1.mal für kurze Zeit an die Luft.

Es hat ihnen viel Spaß gemacht und sie waren überhaupt nicht

Schüchtern. Heute dann wieder und sie nutzen die Zeit zum ausgiebigen Toben und liegen jetzt zufrieden  und schlafen.

Ach ja und Wurmkur ist ja auch wieder und Gewicht haben wir auch zugelegt.

(Bilder aus dem Versteck)




5.Woche

Mein Gott wo ist die Zeit geblieben,sie rennt dahin und die Jungs

werden immer fitter und auch das Fressen geht schon nicht mehr schnell genug. Kurze Besuche waren auch schon da,alles unter Vorsicht, aber die neuen Familien möchten die Racker schon mal

in Natura sehen und erkennen sie hier wieder



4.Woche

jetzt werden die Jungs richtig munter und fit. Sie erkunden ihre Umgebung und testen alles was rum steht oder liegt. Es macht Spaß ihnen zu zusehen.Die 2.Wurmkur haben sie auch gemeistert. Heute habe ich mal ein paar Bilder mit Allen gemacht.

Unter dem Motto "zu Besuch in Muttis Schlafkörbchen" mit unserem Teddy von Tante Rosy




3.Woche

eine eher ruhige Woche bis auf die beginnende Zufütterung

der wilden Jungs. Was immer mit lautem Schreien komemtiert wird und dann die Schlacht am Büffet. Davon kommem auch noch Bilder.






2. Woche

Ja sie wachsen ,man kann zusehen, werden jetzt auch schon lebhaft und versuchen zu rennen (aber nur wenn muß). Die Agen sind auf und die Wurmkur 2.Tag auch überlebt. Wir nähern uns den 1000 g Lenendgewicht ,also werden schon knuffig. Ja wenn das leidige fotografiren nicht wäre.

Aber wir haben gemeinsam das Beste verucht und gegeben.

Es sollte das Bild mit dem Hunde-Teddy werden der schon ein Jahr auf seinen Einsatz wartet,dank unserer lieben Rosy.









1.Woche


Eine Woche ist vorrüber und es ist viel passiert. Ich mußte mich schweren Herzens von der kleinen Hündin trennen. Sie hat leider den Kampf verloren und ich mußte erst einmal damit fertig werden.

Ich tröste mich immer damit das die Natur schon weiß wwas richtg ist.

Meinen  Kkeinen Jungs  entwickeln sich prächtig und sind nun schon eine Woche alt und es ist nicht mehr leicht sie zu fotografieren. Sie nehmen jetzt täglich

um die 40 gr. zu und das merkt man . Sind schon ganz schön flink.











Es ist tatsächlich bestätigt, meine Frieda bekommt noch einmal Welpen .

Ich freu mich.


Und sie sind jetzt da 5 Rüden und  1 Mädchen, eeinen Tag früher wie ihre großen Geschwister aus dem J-Wurf. Das Mädchen ist schon fest versprochen und ein Rüde auch. Ich werde  die möglichen Interessenten

kontaktieren.Bitte nicht böde sein wenn es leider nicht für alle reicht.

Im Frühjahr besteht wieder eine Chance oder auch bei anderen Züchtern.

                                                                                                                                                                                                             

Einzelbilder folgen